spendenaufruf-grafik_web2Mit Zeit – mit Kleidung – mit Möbeln – mit Geld…

Der anhaltende Zustrom von geflüchteten und schutzsuchenden Menschenin Berlin hat zu einer wunderbaren Welle der Solidarität und der Hilfsbereitschaft geführt. Nur gemeinsam können wir den Menschen, die vor Hunger, Krieg und Vertreibung geflohen sind, in Berlin helfen und sie dabei unterstützen, ein neues und sicheres Zuhause zu haben.

Auf diesen Internetseiten versuchen wir, einen Überblick über die Möglichkeiten des Engagements zu verschaffen. Hilfreiche Internetseiten hierfür sind auch die nachstehenden Webseiten.

www.charlottenburg-hilft.de
www.willkommen-in-wilmersdorf.de
www.volunteer-planner.org

Sie möchten mithelfen? Laden Sie sich unseren Flyer herunter, hier finden Sie viele weitere Informationen! Zum download klicken Sie bitte hier.


Ehemaliges Rathaus Wilmersdorf war Flüchtlingseinrichtung

BundespräsidentSeit dem 14. August 2015 und bis Ende November 2017 war das ehemalige Rathaus Wilmersdorf zur sogenannten „notbelegten Erstaufnahmeeinrichtung“ für Flüchtlinge geworden. Die Einrichtung wurde vom Arbeiter-Samariter-Bund betrieben. Seit dem ersten Tag war die Notunterkunft im Rathaus Wilmersdorf zum Sinnbild für eine wunderbare Willkommenskultur und für großartige Unterstützung durch unsere Nachbarinnen und Nachbarn in Wilmersdorf, aber auch darüber hinaus, geworden.

Bundespräsident Gauck besuchte die Notunterkunft Ende August 2015 und lobte den Einsatz der täglich über 100 freiwilligen Helferinnen und Helfer als Ausdruck des „hellen Deutschlands“. Auch, wenn in der Notunterkunft nicht immer alles prefekt funktionert, ist die Zusammenarbeit zwischen dem ASB und den vielen Freiwilligen vorbildlich.

Die wunderbare Hilfe der Menschen reichte von Sachspenden bis dahin, dass ganz viel Zeit gegeben wurde.


Talk-Abend mit Sylvia-Yvonne Kaufmann, MdEP

Im alten Kino „Klick“ in der Charlottenburger Windscheidtstraße durfte ich nach der Vorführung des sehr gelungenen Films „Willkommen auf Deutsch“ (weitere Infos hier) die Talk- filmabendund Diskussionsrunde mit der Berliner SPD-Europaabgeordneten Sylvia-Yvonne Kaufmann, der Abgeordneten des Berliner Abgeordnetenhauses Ülker Radziwill sowie Engagierten moderieren. Es war ein guter und spannender Abend mit vielen guten Gesprächen, in denen insgesamt Konsens darüber bestand, das wir eine neue und vor allen Dingen einheitliche Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik in Europa brauchen, damit wir den berechtigten Interessen der Menschen gerecht werden können.


kinderfestInternationaler Kindertag in der Rognitzstraße

Gemeinsam mit den Kindern in der Flüchtlingseinrichtung in der Rognitzstraße haben wir den Internationalen Kindertag gefeiert. Mit tatkräftiger Unterstützung des Bürgermeisters von Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinhard Naumann, sowie Stadtrat Engelmann haben wir den Regen weg gepustet und konnten den Kindern einen vergnüglichen Nachmittag bereiten. Es war das zweite Kinderfest, das wir in der Einrichtung in der Rognitzstraße feiern konnten. Besonders für die Kinder, aber auch für alle anderen Bewohner in der Einrichtung war es ein schöner Nachmittag, an dem Sie einmal auf andere und sorgenfreie Gedanken kommen konnten.


Vernetzen ist Erfolg! Darum versuchen wir, mit der Internetseite charlottenburg-hilft.de eine Palattform zu schaffen, auf der Ehrenamtliche und Menschen, die sich für Flüchtlinge in Charlottenburg-Wilmersdorf engagieren möchten, informieren können. Werfen Sie doch einmal einen Blick! Charlottenburg hilft